Aktuelle Infos der KAB

Rundbrief der kfd Bruchköbel
Unsere Ministranten - Meßdiener

Ohne uns Minis könnte man zwar einen Gottesdienst feiern, aber es würde doch etwas fehlen und unser Pfarrer müsste alles alleine machen. So stehen wir ihm jedes Wochenende und an den Hochfesten stets am Altar zur Seite.

Aber auch beim Krippenspiel, der Sternsingeraktion, Jugendgottesdiensten und bei verschiedenen Veranstaltungen/Festen sind wir immer dabei - egal ob als Akteure, helfende Hände oder um einfach dabei zu sein...

Lernt uns doch ein bisschen besser...

Und wenn DU ungefähr in unserem Alter bis und Lust hast auch Teil unserer Mini-Gemeinschaft zu werden, dann komm´ doch zu unserer Gruppenstunde oder einfach vor der Messe in der Sakristei vorbei, denn neue Minis sind uns immer herzlich willkommen und werden ganz schnell bei uns aufgenommen!

Bilder der Minstrantenfahrt nach Bamberg im Juni 2012

 

Bericht zur Ministrantenfahrt nach Bamberg

Vom 22. – 24- Juni ging es für 33 unserer Ministranten für ein Wochenende auf große Reise nach Bamberg im bayerischen Oberfranken. Bamberg ist eine Universitäts-, Schul- und Verwaltungsstadt sowie Sitz des gleichnamigen Erzbistums.
Gleich zu Beginn unserer Ankunft durften wir einen ganz besonderen Ort in Bamberg besuchen, den Bamberger Dom St. Peter und St. Georg. Der Dom gehört zu den deutschen Kaiserdomen und beherbergt das heiliggesprochene Kaiserpaar Heinrich II. und seine Frau, die heilige Kunigunde sowie das einzige Papstgrab in Deutschland und nördlich der Alpen. Hier erhielten wir die einzigartige Möglichkeit in der Nagelkapelle des Domes einen Wortgottesdienst mit Herrn Erzbischof Schick zu halten. In der sich anschließenden Stadtführung bekamen wir darüber hinaus die Gelegenheit, sowohl Bamberg als auch den Dom näher zu erkunden und zu bestaunen. Highlight hierbei war die wunderschöne Altstadt Bambergs, die als der größte unversehrt erhaltene Stadtkern in Deutschland gilt und seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen ist.
Der Samstag hingegen stand ganz unter dem Motto „Action“. Aufgeteilt in fünf Gruppen machten wir uns auf, um unser eigenes Floß aus Brettern, Reifen und Seilen zu bauen. Anschließend stachen die Eintagsfliegen, die Schwarzfahrer, die Titanic, das Traumschiff Surprise und die MS Polska mit ihren neugebauten Flößen endlich in See und prüften gleich deren Fahrtauglichkeit.
An unserem letzten Tag in Bamberg besuchten wir die Primizmesse des neugeweihten Priesters Jean Baptistes im Bamberger Dom und machten uns im Anschluss darauf auf den Weg nach Vierzehnheiligen, einer Wallfahrtskirche in der Nähe Bambergs. Dort fand unsere Minifahrt in einer Führung durch die Basilika ihren Abschluss und wir machten uns nach einem ereignisreichen Wochenende auf den Heimweg Richtung Bruchköbel.

Wir Ministranten möchten uns daher ganz herzlich bei Ihnen allen für Ihre Unterstützung bedanken. Vielen Dank für die vielen Spenden und an alle, die bei den Frühschoppen-Aktionen bei Organisation und Planung mitgeholfen haben.
Nur durch Ihre Hilfe war es möglich, eine solche Fahrt auf die Beine zu stellen.
Vielen, vielen Dank für das tolle und erlebnisreiche Wochenende.